fbpx
Meine Persönlichkeitsanteile - Eine praktische Übung zur Versöhnung deiner Anteile | Theater & Psyche
Die Persönlichkeit sowie der Begriff Persönlichkeit wird von der Differenziellen Psychologie als auch der Persönlichkeitspsychologie seit Jahrzehnten erforscht. Es finden sich Theorien und Modelle zu inter- und intraindividuellen Unterschieden der Persönlichkeit. Die Definitionen haben gemeinsam, dass es sich bei der Persönlichkeit um ein multivariables und dynamisches Konstrukt handelt. Der Psychologe und Persönlichkeitsforscher J.P. Guilford (1964) hat eine sehr zutreffende Beschreibung des Begriffs Persönlichkeit gegeben, so finde ich. Er beschreibt die Persönlichkeit eines Individuums als seine einzigartige Struktur von Persönlichkeitszügen (traits). Ein Trait ist für ihn ein abstrahierbarer und relativ konstanter Persönlichkeitszug, anhand dessen sich eine Person von anderen Personen unterscheidet.
Persönlichkeit, Anteile, Charaktere, Versöhnung, Aufstellungen, Systemische Aufstellung, Aufstellungsarbeit
23264
post-template-default,single,single-post,postid-23264,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.2,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive

Meine Persönlichkeitsanteile – Eine praktische Übung zur Versöhnung deiner Anteile

 

Was ist die Persönlichkeit?

Die Persönlichkeit sowie der Begriff Persönlichkeit wird von der Differenziellen Psychologie als auch der Persönlichkeitspsychologie seit Jahrzehnten erforscht. Es finden sich Theorien und Modelle zu inter- und intraindividuellen Unterschieden der Persönlichkeit. Die Definitionen haben gemeinsam, dass es sich bei der Persönlichkeit um ein multivariables und dynamisches Konstrukt handelt. Der Psychologe und Persönlichkeitsforscher J.P. Guilford (1964) hat eine sehr zutreffende Beschreibung des Begriffs Persönlichkeit gegeben, so finde ich. Er beschreibt die Persönlichkeit eines Individuums als seine einzigartige Struktur von Persönlichkeitszügen (traits). Ein Trait ist für ihn ein abstrahierbarer und relativ konstanter Persönlichkeitszug, anhand dessen sich eine Person von anderen Personen unterscheidet.

 

Was sind Persönlichkeitsanteile?

Der Mensch hat nicht nur eine feste Persönlichkeit, sondern viele Persönlichkeitsfacetten. Neben Traits spricht man ist in der Psychologie auch von Anteilen, Seiten oder unterschiedlichen Charakteren der Persönlichkeit. Wir können uns unsere Persönlichkeit wie ein inneres System vorstellen. In diesem System befinden sich verschiedene Persönlichkeitsanteile, die unterschiedlich miteinander wirken. Jeder Anteil unserer Persönlichkeit hat dabei seine eigene Funktion und Perspektive über und auf einen bestimmten Reiz von innen oder außen.

So kann es in einer Person zum Beispiel einen Anteil geben, der sehr ängstlich ist, wenn es darum geht, dass er/sie sich vor anderen präsentieren soll, aus Angst abgelehnt zu werden oder einen Anteil, der sehr verletzt ist und daher keine Beziehungen eingehen, weil er/sie sich schützen möchte. Es kann aber auch einen Anteil in der Person geben, der Nähe wünscht und sich einsam fühlt und einen Anteil, der sich vor anderen Menschen gerne zeigen möchte.

Es zeigen sich hier konträre Wünsche in der Person. Diese konträren Wünsche führen zu einem inneren Konflikt.

Wie entstehen unsere innere Konflikte?

Verschiedene Anteile in unserer Persönlichkeit können oft im Widerstand zueinander sein. Das heißt, sie haben unterschiedliche Meinungen zu unterschiedlichen Standpunkten und erwarten unterschiedliches Verhalten und Handeln von uns. Es kommt so zu einem Konflikt zwischen den konträren Anteilen. Die Person kann sich nicht entscheiden, welchem Anteil sie nachkommen soll. Darum entscheidet sie sich meist für das ihr Bekannte. Der Konflikt führt dann wiederum zu emotionalen Leiden und psychischen Erkrankungen.

Warum wir unterschiedliche Einstellungen, Ansichten und Meinungen über das Leben haben und diese im Konflikt stehen können, liegt in unserer Entwicklung und unseren Erfahrungen begründet.

Durch bestimmte individuell prägende Erfahrungen oder Konditionierungen in unserer Entwicklungsgeschichte oder durch das Lernen am Modell (A. Bandura, 1979) an unseren Eltern können wir Anteile in uns tragen, die wir uns antrainiert haben und die im Widerspruch zu unseren tatsächlichen Wünschen stehen.

by ragnar.skare is licensed under CC BY-NC 2.0

Übung zur Versöhnung deiner Anteile

Im folgenden beschreibe ich eine wunderbare Übung, wie du deine Persönlichkeitsanteile und deren Beziehungen zueinander genauer kennenlernen und harmonisieren kannst.

Mit dieser Übung wollen wir deine Persönlichkeit bildlich machen. Wir stellen deine Persönlichkeitsanteile auf, indem wir sie externalisieren.

In meinen Coaching, in dem ich mit Aufstellungen und Energie arbeite, verwende ich ebenfalls Techniken, die es möglich machen, einen Konflikt durch szenische Darstellung zu bearbeiten. Durch die Aufstellung des Konflikts haben wir die Möglichkeit, auf ihn einzugreifen und an ihm zu arbeiten oder ihn sogar zu versöhnen.

1. Bitte zeichne spontan max. 5 unterschiedliche Gesichter von Personen. Es können auch Tiere oder Fabelwesen sein.

Diese Gesichter spiegeln nun deine Persönlichkeitsanteile wider.

Natürlich kannst du mehrere Anteile besitzen, aber mit einer Anzahl von 5 lässt sich recht übersichtlich arbeiten.

by tauralbus is licensed under CC BY 2.0

by Hirschvogel, bürgl. Robert Makolies is licensed under CC BY-SA 4.0

2. Nehme dir jetzt für jeden Anteil ausreichend Zeit um folgende Fragen zu beantworten.

Wie ist sein/ihr Name?

Wie ist seine/ ihre Geschichte?

Hat er/ sie einen bestimmten Charakter?

Welche Bedürfnisse hat er/ sie?

Welches sind seine/ ihre Gefühle?

Wie ist seine/ ihre eigene Wahrnehmung?

Welche Funktion hat er/ sie bzw. wobei ist er/ sie behilflich?

Wenn du die Fragen beantwortet hast, sollte eine Vorstellung von der Person oder dem Fabelwesen vorhanden sein.

3. Positioniere bzw. lege die Persönlichkeitsanteile nun spontan auf dem Boden zueinander.

Wir machen eine Aufstellung von deiner Persönlichkeit.

Wenn du deine Anteile auf den Boden gelegt hast, achte auf folgendes:

Welcher Anteil liegt neben wem?

Welcher Anteil liegt dazwischen?

Welcher Anteil liegt weit entfernt?

Auch kannst du über mögliche Beziehungen nachdenken: ob sich Anteile gut verstehen, im Widerstand miteinander sind oder sich womöglich gar nicht kennen.

4. Begebe dich jetzt in jeden deiner Anteile hinein, indem du einen Rollentausch mit ihnen machst.

Ein Rollentausch bedeutet, dass du in die Rolle deines jeweiligen Anteils schlüpfst. Fühle dich in jeden einzelnen ein.

5. Gehe mit einzelnen Anteilen in Kommunikation.

Du kannst so oft du willst einen Rollentausch machen und aus der Perspektive des jeweiligen Anteils Fragen stellen und Antworten geben.

Du kannst andere Anteile kennenlernen, Freundschaften knüpfen, Abkommen machen oder Konflikte versöhnen. Du kannst bestimmte Persönlichkeitsanteile in ihrem Wirken schwächen oder stärken. Auch kannst du Anteile für eine Zeit in den Urlaub schicken.

Wichtig ist nur, dass du keinen Anteil von dir entfernst, denn jeder Anteil hat seine Berechtigung als Teil von dir.

Es geht darum, deine verschiedenen Persönlichkeitsanteile miteinander in Einklang zu bringen, sie zu harmonisieren, indem Konflikte untereinander geklärt und versöhnt werden und schwächere Anteile gesehen und gehört, sowie unangemessene Persönlichkeitsanteile geschwächt werden.

Die Arbeit mit Anteilen ist aus der Systemischen Therapie, Hypnotherapie, Theatertherapie und dem Psychodrama bekannt.

No Comments

Post a Comment