fbpx
Energiearbeit, systemische Aufstellungen und schamanische Methoden
M.Sc. Psychologin Christine Ebert, Energie- und Aufstellungsarbeit in Berlin, Einzelarbeit und Workshops, Systemische Aufstellungen, Psychodrama, Matrix und Quantenheilung, Reiki;
Christine Ebert, Energiearbeit, Aufstellungsarbeit, Reiki, Systemische Aufstellungen, Psychodrama, Matrix und Quantenheilung;
21680
home,page-template,page-template-elementor_header_footer,page,page-id-21680,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.2,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive,elementor-default,elementor-template-full-width,elementor-kit-24160,elementor-page elementor-page-21680

Bist Du bereit frei zu sein?

Theater & Psyche

M.Sc. Psychologin Christine Ebert

Der Einzige Weg, Den Du Gehen Solltest, Ist Der Weg Zu Dir Selbst!

Online Sessions

Psychologische Gespräche

Systemische Aufstellungsarbeit

Schamanische Arbeit

Psychologische Gespräche

Systemische Aufstellungsarbeit

Schamanische Arbeit

Das Erstgespräch ist kostenlos (30 Minuten)

Wenn du zufrieden bist, biete ich dir folgende Optionen

SINGLE SESSION

Schamanische

Arbeit

1 Einheit im
Einzelsetting
á 60 Minuten

 

€40

SINGLE SESSION

Systemische

Aufstellungsarbeit

1 Einheit im
Einzelsetting
á 60 Minuten

 

€ 70

FULL SESSION

Kombinierte

Behandlungen

6 Einheiten im
Einzelsetting
á 60 Minuten

 

€ 300

Willst du teilnehmen ?

Frauenkreise

Wir treffen uns jeden Dienstag Abend um 18 Uhr am Strand/ Park von Huelin in Malaga und bearbeiten zusammen unsere Themen. 

bb

Schamanische Retreats

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

aa

Du findest heraus, wer du wirklich bist und wie du dich von falschen Strukturen und Mustern befreist.

Impressionen

Gib auf und arbeite nicht gegen deinen eigenen Prozess, indem du zu viel von dir erwartest!
Lass es fließen. Du bist der Fluss.
Sei dankbar für das, was das Leben dir gibt.
Dahinter steckt ein Plan.
Alles kommt von selbst zu seiner Zeit.

Eine Klientin kam mit einer Blasenentzündung zu mir.
Diese habe sie immer mal wieder und entsteht überwiegend beim Geschlechtsverkehr.
Beim Holotropen-Atmen hatte sie bereits eine Vision von ihrer, sie war nicht sicher ob Großmutter oder
Urgroßmutter, erhalten, wie diese ein totes Kind im Arm hielt, als es um ihr Thema „Blase“ ging.
Wir stellten die Frau auf und unterhielten uns mit ihr.
Es stellte sich heraus, dass es die Großmutter war und sie neben 9 lebenden Kindern noch 3 Totgeburten
hatte. Diese konnte sie nie betrauern, weil es dafür nicht die Möglichkeit gegeben hatte.
Sie projizierte ihren Schmerz sogar auf mich weiter, als ich mich mit ihr unterhielt.
Wir beschlossen die 3 Kinder zu verabschieden.
Später stellten wir noch die Blase auf und meine Klientin unterhielt sich mit ihr.
Neben dem, dass sie ihr sagte sie solle sie mehr schätzen und sie mehr pflegen, riet sie ihr, es „einfach mal
laufen zu lassen!“.
Den noch vorhanden transgenerationalen Schmerz über die toten Kinder, will meine Klientin bewusst, in einer
kleinen Zeremonie für sich alleine bearbeiten.
Ich wünsche ihr von Herzen alles Gute dafür!

Meine Klientin erlebte die letzten Wochen immer wieder Ohnmacht und Resignation in der Zeit von Corona
aufgrund der einschränkenden Regelungen der Regierung.
Dies ging bis hin zur außer körperlicher Erfahrung.
Es stellte sich heraus dass ihr kleiner Spirit im Alter von 6 Wochen nicht in den Bauch und somit in das Leben
wollte.
Sie empfand Ekel und hatte Angst.

Wunderschöne Erkenntnis einer Klientin letzte Woche !!
Ihr Problem: Abhängigkeit gegenüber ihrem Partner
Zunächst sahs sie in ihrer Abhängigkeit. Sie fühlte sich wohl. Sie war groß und hatte alles unter Kontrolle.
Daraufhin setzte sie sich in ihre Autonomie. Sie war klein und unbedeutend. Sie wurde nicht gesehen und
gehört. Der Wunsch nach Kooperation mit der Abhängigkeit war da.
Woraufhin sie sich wieder in ihre Abhängigkeit setzte. Sie war riesig und mächtig. Sie verstand nicht, warum
sie was von ihrer Macht abgeben sollte.
Meine Klientin verstand daraufhin, dass der Wunsch ihre Abhängigkeit zu verringern, nur dadurch zu schaffen
ist, indem sie ihre Autonomie stärkt und wachsen lässt.